Über uns

 
Zhaxi Zhuoma RinpocheDas Xuanfa Dharmazentrum in Köln wurde 2009 von Gongjue Tuji Rinpoche gegründet, einem engen Schüler von Zhaxi Zhuoma Rinpoche. Es bietet allen Interessierten die Möglichkeit den Buddha-Dharma, wie er von Sakyamuni Buddha und von S. H. Dorje Chang Buddha III gelehrt und übertragen wurde, in Form von Dharma-Diskursen zu hören und zu lernen. Ernsthaft Kultivierende können Dharma-Übertragungen erhalten, um eine tägliche Dharma-Praxis zu etablieren. Für diejenigen, die Buddhisten werden wollen und die Dreifache Zuflucht zum Buddha, zum Dharma (zur Lehre der Buddhas) und zum Sangha (zur buddhistischen Gemeinschaft) nehmen wollen, kann diese Zeremonie durchgeführt werden. Mit der Dreifachen Zufluchtsnahme erhält man als Buddhist auch die Fünf Tugendregeln und gelobt diese zu befolgen.

Intensive Dharma Listening Retreat im Holy Vajrasana TempleDas Xuanfa Dharmazentrum ist aus dem Xuanfa Institute heraus entstanden, das eine gemeinnützige Einrichtung ist und von Zhaxi Zhuoma Rinpoche gegründet wurde. Xuanfa (宣法) bedeutet auf Chinesisch „den Buddha-Dharma verbreiten“. Das Xuanfa Institute befindet sich in Sanger, am Fuße der Sierra Nevada, etwa auf halber Strecke zwischen Yosemite und Kings Canyon Sequoia Nationalpark in Kalifornien. Das Anwesen des Xuanfa Institutes wird gegenwärtig zu einem Tempel, dem Holy Vajrasana Tempel, umgebaut. Das Xuanfa Institute bietet dort regelmäßig Retreats an. Es existieren bereits Pläne für eine Einrichtung zur Durchführung von Langzeit-Retreats. Über den Fortschritt der Pläne und über viele weitere Themen informieren die Website des Xuanfa Institutes sowie des Holy Vajrasana Tempels.

 

Gongjue Tuji Rinpoche

gongjue-tuji-rinpocheBereits in seiner Jugend drängte ihn die Vergänglichkeit der Dinge, nach einem höheren Sinn zu suchen. So fing er bereits als Teenager an, den Daoismus zu studieren und Meditation zu praktizieren. Als Student in China hatte er ein Schlüsselerlebnis mit einem buddhistischen Laienanhänger. Daraufhin wandte er sich dem Buddhismus zu und fing an die Hinayana-Lehren, vor allem die an Laien gerichtete, zu studieren. Kurze Zeit später zogen ihn jedoch die Lehren des Mahayana mehr an. Er fing an nach der Chan- und Reines-Land-Tradition zu praktizieren und nahm 2006 die dreifache Zuflucht. Wenig später empfand er jedoch das dringende Bedürfnis einen persönlichen Lehrer zu finden, der ihn im Buddha-Dharma anleiten konnte. Im Jahr 2008 führte in sein Weg zu Zhaxi Zhuoma Rinpoche, die ihn als Schüler akzeptierte und ihm den Dharma-Namen Amal gab. 2011 wurde Amal durch eine besondere Kommission, die von der International Buddhism Sangha Association berufen wurde, als ein reinkarnierter Rinpoche erkannt, der bereits in vielen vergangenen Leben den Buddha-Dharma gelernt und sich selbst kultiviert hat. Ihm wurde der neue Dharma-Name Gongjue Tuji gegeben.

Der Grund warum ich das Xuanfa Dharmazentrum gegründet habe ist es, den Menschen hier die Möglichkeit zu bieten, den wahren Buddha-Dharma zu lernen. Ich hoffe dass sie den Unterschied zwischen leeren buddhistischen Theorien und dem wahren Buddha-Dharma erkennen können, aus dem heraus Kräfte entstehen, die die Wesen befreien können. Mögen alle, die die entsprechende karmische Neigung besitzen, sich dem vorurteilsfrei nähern und für sich prüfen, so dass sie unendlichen Nutzen daraus ziehen können. Dies ist mein einziger Herzenswunsch.

Gongjue Tuji